titel

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Sommer hat Einzug erhalten, und in den ersten Bundesländern stehen die Sommerferien unmittelbar vor der Tür; bei uns in Hessen ist es auch bald soweit …

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute eine kleine „Urlaubslektüre“ übermitteln.
Wie üblich haben wir auch in diesem Newsletter wieder einige spannende Themen aus unseren Häusern für Sie aufbereitet. Der heutige Newsletter befasst sich mit den Neuerungen, die in der C-Plattform Version 3.4 und 3.5, aber auch der speedikon FM Version 7.0 enthalten sind. Darüber hinaus möchten wir Ihnen die Helpdesk-Funktionen im speedikon® C DAMS vorstellen, bevor wir einen Blick auf die Möglichkeiten werfen, die wir im Bereich der virtuellen Realität (VR) bieten können.

Wir hoffen, dass Sie sich in dem einen oder anderen Thema wiederfinden und auf diese Weise weitere Anregungen für Projekte und auch für den übergreifenden Einsatz unserer Plattform-Software finden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Dr. Alexandra Merkel
(Vorstand)
speedikon FM AG

Adrian Merkel
(Geschäftsführer)
WiriTec GmbH


 

 Technologietage

Wir möchten noch einmal auf die nächsten Technologietage hinweisen. Diese finden am 15. März 2018 in Frankfurt im Hilton Garden Inn am Frankfurter Flughafen als auch bei uns in der Firmenzentrale in Bensheim statt.

Über die Inhalte informieren wir Sie näher der Zeit.


 Neuerungen der C Plattform Versionen 3.4 und 3.5 und speedikon FM 7.0

Im April wurde die Version 3.4 freigegeben und, da einige Kunden sehnlich auf bestimmte Weiterentwicklungen warten, wird im Juli auch schon die Version 3.5 installationsbereit sein. Viele Neuerungen sind hier eingeflossen, die wir natürlich alle in den Release Notes veröffentlichen. Diesen Newsletter möchten wir dazu nutzen, einige interessante Themen allgemein zu veröffentlichen:

  • Nutzung von Bildern anstelle von CAD Plänen: Hier können Bilder von Grundrissen hochgeladen werden und nach entsprechender Skalierung als „Basisgrafik“ verwendet werden. Ein Zeichnen von intelligenten Polygonen und somit eine Verortung von Räumen kann dann auf dieser Basis vorgenommen werden.
  • Automatische Erzeugung und Platzierung grafischer Objekte beim alphanumerischen Datenimport mit Regelwerken zu unterschiedlichen Grafiken, etc.
  • Der Export nach Excel wurde um einige Möglichkeiten erweitert: Eine Strukturierung der Listen mit Summenbildung, etc. ist jetzt möglich.
  • Dialoge wurden um Listen erweitert. Ab Version 3.4 können in einem Objektdialog zugehörige Objekte und/oder Elemente angezeigt und direkt bearbeitet werden.
  • E-Mail mit Dokumentanhang versenden
  • Neue Dashboards, blatt- und bildschirmorientiert
  • Elementgenerator zur Erzeugung von rechts- und revisionssicheren Abrechnungen, Kennwerten und anderen kaufmännischen oder technischen Prozessdokumentationen

Nach intensiver Arbeit – vor allem was den Support von Microsoft Versionen angeht - wird im Juli speedikon FM 7.0 freigegeben. Alle Kunden mit gültigen Wartungsverträgen werden selbstverständlich darüber informiert, dass sie diese Version abrufen können. Mit dieser Version werden aktuelle Datenbanken und Betriebssysteme sowie Windows 10 und die aktuelle Office-Version unterstützt.


 Virtuelle Realitšten

Auf der C-Plattform lassen sich seit einiger Zeit IFC Modelle verarbeiten, und für jedes Objekt kann es sowohl eine 2D- als auch eine 3D-Grafik geben, die zeitlich veränderlich ist. Von der 3D-Grafik war der Schritt zur virtuellen Realität nicht weit. Der betreffende Entwickler musste natürlich nicht lange überredet werden, hierzu eine Steuerung per Spiele Controller einzubauen, der zusammen mit der VR-Brille funktioniert.

Virtual Reality


Die ersten Kunden, die dies während der User Group ausprobieren durften, waren von dieser Methode begeistert. Mit etwas Übung, was den Controller angeht, kann man sich wirklich in den Gebäuden und Rechenzentren bewegen. Hier sind die Anwender ganz klar im Vorteil, die selbst oder mit ihren Kindern Konsolenspiele spielen. Auch „Nichtspieler" fanden sich mit ein klein wenig Übung in der Navigation schnell zu recht.

Zusätzlich zu der Ansicht, was befindet sich wo und vor allem hinter den abgehängten Decken und in Wänden, haben Sie natürlich die normale speedikon® C 3D-Grafik. Jedes Objekt kann angeklickt, die richtige Information aus der Datenbank abgerufen und natürlich ausgewertet werden.
Bei Interesse wiederholen wir gerne eine derartige Veranstaltung und zeigen Ihnen, wo die Reise in der Softwareentwicklung hingehen wird.

Der nächste Schritt ist natürlich Augmented Reality: Dann wird es so richtig spannend! Wir planen eine ausführlichere Beschreibung unserer Entwicklung und Erfahrung mit der Microsoft HoloLens im nächsten Newsletter. Falls auch Sie in der Zwischenzeit Ideen für Anwendungsfälle oder Pilotprojekte haben, so sprechen Sie uns an.


 Helpdesk im Rechenzentrum

Unser DCIM Programm DAMS ist inzwischen auch auf die C-Plattform migriert. Auf diese Weise ergeben sich für die Nutzer der Rechenzentrumslösung viele neue Synergien, die sie aus Mitbewerbsprodukten nicht kennen können. Ein Beispiel hierfür ist das integrierte Helpdesk oder Ticketing System. Automatisch erfasste, von Regelwerken generierte oder manuell eingegebene Meldungen können dem einzelnen Objekt zugeordnet werden. Der Prozess der Abarbeitung jeder einzelnen Störmeldung ist oft sehr kundenindividuell geregelt; das in die C-Plattform integrierte Workflowsystem lässt sich einfach per Customising an die jeweiligen Anforderungen anpassen und bleibt auch nach Updates ohne Mehraufwand bestehen. Da die Plattform Rollen und Berechtigungen berücksichtigt, lässt sich die Zuordnung der Meldung innerhalb des Abarbeitungsprozesses einfach steuern.

Zur Dokumentation ist an jedem Objekt, sei es ein Rack, ein einzelner Server, eine PDU oder die Klimaanlage, die Störmeldung auch nach Abschluss des Abarbeitungsprozesses dauerhaft vorhanden. So kann ein Techniker, der sich mit dem Wartungsprozess beschäftigt, auch gleich sehen, was ansonsten an der Anlage passiert ist. Mit entsprechenden Auswertemethoden lässt sich die Fehleranfälligkeit einzelner Anlagen schnell und einfach vergleichen. Aufgrund des Archivierungssystems werden abgearbeitete bzw. abgeschlossene Meldungen im Tagesgeschäft ausgeblendet, können aber selbstverständlich für Auswertungen jederzeit herangezogen werden.
Die Kunden, die nach C migrieren, haben dann die Möglichkeit alle auf der C Plattform vorhandenen Tools und Methoden - sei es aus dem Umfeld des CAFM oder des Energiedatenmanagements - zurückzugreifen und sie in ihren Prozessen einzubinden.





Wenn Sie zukünftig keine weiteren Nachrichten von der speedikon FM AG erhalten möchten,
klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link: Abmeldung

speedikon Facility Management AG - Berliner Ring 103 - 64625 Bensheim - Tel.: 06251 / 584 - 0 - Fax: 06251 / 584 - 414
www.speedikonfm.com - information@speedikonfm.com

Vorstand: Dr. Alexandra Merkel, Dr. Peter Merkel - Aufsichtsrat: Dr.-Ing. Ernst-Ludwig Hiegele - Steuernummer 07 243 14658
UST-Ident-Nr.: DE 812 323 049 - Amtsgericht Darmstadt HRB 24849